Museum der Deutschen Spielzeugindustrie

mit Trachtenpuppen-Sammlung

Aktuelle Info:

Aufgrund der aktuellen Entwicklung und zur Vermeidung der Verbreitung des Corona-Virus schließen wir den offenen Betrieb bis auf weiteres. Infos zum aktuellen Stand erhalten Sie hier auf unserer Webseite sowie auf unserer Facebook- und Instagramseite.

Bei Fragen sind wir telefonisch unter 09568 - 5600 Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr erreichbar. Gerne können Sie uns auch eine Email an info@spielzeugmuseum-neustadt.de schreiben.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis - bleiben Sie gesund und wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen.

 


Oskar und die geheimnisvolle Möhre

Oskar und die geheimnisvolle Möhre.jpg

„Oskar und die geheimnisvolle Möhre“ – unter diesem Motto schreibt das Spielzeugmuseum Neustadt bei Coburg einen Schreib- und Malwettbewerb aus. Unter den Teilnehmer*innen werden tolle Sachpreise verlost.

 Oskar und die geheimnisvolle Möhre

Keine Zeit für Langeweile, denn das Spielzeugmuseum Neustadt ruft alle Schüler*innen und Kindergartenkinder dazu auf, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und eine spannende, lustige, fantasievolle, anrührende, komische, mutige etc. Geschichte zu schreiben oder ein passendes Bild zu malen. Das Thema des Wettbewerbs lautet: Oskar und die geheimnisvolle Möhre. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt – ob Oskar mit seiner Möhre eine Zeitreise macht, auf der Möhre fliegen kann oder ob er sie für seine große Hasenliebe vom Feld stibitzt, alles ist erlaubt. Das Spielzeugmuseum Neustadt freut sich auf kreative und einfallsreiche Beiträge.

Teilnahmebedingungen

Die Beiträge können per Post (Museum der Deutschen Spielzeugindustrie, Hindenburgplatz 1, 96465 Neustadt bei Coburg) oder eingescannt als PDF per Mail (info@spielzeugmuseum-neustadt.de) bis zum 19. April 2020 eingereicht werden. Folgende Angaben muss die Einsendung neben dem Text- oder Bildbeitrag enthalt: Vor- und Nachname, Alter, Anschrift, Telefon oder E-Mail. Pro Person darf nur ein Beitrag eingereicht werden.

Unter allen Einsendungen werden mehrere Preisträger ausgelost, die sich über tolle Sachpreise freuen dürfen. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

Wir behalten uns vor, ausgewählte Kunstwerke online zu veröffentlichen. Diese werden auf den Sozialen Medien (Facebook und Instagram) sowie der Webseite des Museums veröffentlicht. Personenbezogene Daten der Gewinner werden nicht veröffentlicht! 

Datenschutz

Zweck der Erfassung und Verarbeitung Ihrer Daten ist es, Ihnen die Teilnahme an dem Gewinnspiel zu ermöglichen. Rechtsgrundlage ist der Artikel 6 Abs. 1 lit. a), und lit. f) der Datenschutz-Grundverordnung (Verordnung (EU) 2016/679).

Die von Ihnen angegebenen persönlichen Daten werden zur Teilnahme an dem Gewinnspiel genutzt. Eine Verwendung dieser Daten zu anderen Zwecken ist ausgeschlossen.

Wir speichern und verarbeiten folgende Daten:

Vorname, Name | E-Mail-Adresse bzw. Telefonnummer | Anschrift (für den Versand des Gewinns)

Wir löschen Ihre Daten automatisch nach Beendigung des Gewinnspiels. Wir geben Ihre Daten grundsätzlich nicht an Dritte weiter, sofern dem nicht gesetzliche Pflichten entgegenstehen.


Entdecken Sie das Jahresprogramm 2020

 

Wassermann.jpg

In der Saison 2020 warten wieder viele Veranstaltungen auf Sie und Ihre Familie. Neben den gewohnten Klassikern finden sich auch einige Neuheiten. Werfen Sie doch einfach mal einen Blick in unser Jahresprogramm 2020 und entdecken Sie unsere Highlights im kommenden Jahr. 

Wir freuen uns auf Sie.  


2020 Jahreskarte (1).jpg

Kennen Sie schon unsere Jahreskarte, mit der Sie ein Jahr ab Ausstellungsdatum kostenfrei das Museum besuchen und von allen Angeboten profitieren können? 

Jahreskarte Erwachsene: 16 Euro

Jahreskarte Ermäßigt: 12 Euro

Jahreskarte Familie: 32 Euro

Die Jahreskarte erhalten Sie während der Öffnungszeiten bei uns im Museum oder telefonisch unter 09568-5600.


Internationales Puppenfestival

 

Stapelika 1.jpg

KunstSpielzeug

Anlässlich des Internationalen PuppenFestivals gibt es auch 2020 wieder eine neue Figur in unserer mittlerweile traditionellen Serie "KunstSpielzeug". Die Puppendesignerin Renate Scheler aus Frankenblick hat dieses Jahr erneut eine wunderbare Figur geschaffen, nämlich die Stapelfigur "Stapelika". Zum nächsten PuppenFestival 2021 wird sie, wie gewohnt, wieder um ihr männliches Pendant ergänzt werden. 

Bei den Figuren handelt es sich um eine streng limitierte Museums-Edition, die auf 15 Exemplare begrenzt ist. Die Figur ist 17 cm groß und kostet 35 Euro. Eine Vorbestellung ist ab sofort möglich.  Bitte beachten Sie, dass die Figur nur im Spielzeugmuseum Neustadt abgeholt werden kann - ein Versand ist leider nicht möglich.

**** Das Puppenfestival für Mai 2020 ist abgesagt. Es findet wieder im Jahr 2021 statt. ****

Die Figur "Stapelika" ist im Jahr 2021 erhältlich. Ihr männliches Pendant im Jahr 2022. Wir bitten um Verständnis.


im museum ist immer was los

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung